Darstellung eines Tankschiffs mit Messtechnik

Temperaturmessung

In Gas- und Öltanks muss die Temperatur konstant bleiben und deshalb permanent überwacht werden. Rohöl wird bei 50 °C transportiert, Flüssiggas (LPG) unter Druck (10 bar) bei Raumtemperatur und verflüssigtes Erdgas (LNG) bei rund -160 °C. Um bei diesen niedrigen Temperaturen den Tankinnendruck überwachen zu können, wird das Gas über Verdampfungsleitungen zum Druckmessumformer auf - 40 °C erwärmt.

Prozessdaten
Rohöltemperatur 50 °C
Flüssiggastemperatur (LPG) 20 °C bei 10 bar
Flüssigerdgastemperatur (LNG) -161 bis -164 °C
Flüssigerdgastemperatur (LNG) für Druckmessung -40 °C

Unsere Komponenten für die Temperaturmessung

Höchste Sicherheit zu Wasser und zu Land

Unsere Lösung für die Temperaturmessung in Gas- und Öltanks

Mit Widerstands­thermometern und Thermostaten, die sowohl die Schiffbau­zertifizierung als auch Ex-Zulassung bieten, liefert JUMO die optimale Lösung für die Temperatur­messung in Gas- und Öltanks auf Schiffen. Insbesondere bei Flüssiggas kann eine Erhöhung der Temperatur katastrophale Folgen haben. Denn eine Verdampfung führt zu Überdruck im Tank und u.U. zu Explosionen. Deshalb ist die präzise Überwachung und Regelung der Verdampfung von Flüssigerdgas zur Druckmessung essenziell.

Unsere Lösung für die Temperaturmessung in Gas- und Öltanks

Mit Widerstands­thermometern und Thermostaten, die sowohl die Schiffbau­zertifizierung als auch Ex-Zulassung bieten, liefert JUMO die optimale Lösung für die Temperatur­messung in Gas- und Öltanks auf Schiffen. Insbesondere bei Flüssiggas kann eine Erhöhung der Temperatur katastrophale Folgen haben. Denn eine Verdampfung führt zu Überdruck im Tank und u.U. zu Explosionen. Deshalb ist die präzise Überwachung und Regelung der Verdampfung von Flüssigerdgas zur Druckmessung essenziell.