Aquakultur

Die Wasserqualität gibt den Ausschlag

Weltweit werden immer mehr Fische und Krebstiere auf kommerziellen Farmen in Aquakulturen gezüchtet: in Teichen, Zuchtbecken, Netzgehegen und -käfigen. Unter den Fischarten eignen sich hier vor allem Süßwasserfische wie Karpfen oder Tilapia sowie Meeresfische wie Lachs, Dorade, Heilbutt oder Thunfisch. Die Aquakultur ist derzeit der am schnellsten wachsende Sektor in der Nahrungsmittelproduktion. Als Anlagenhersteller oder Betreiber weiß man, wie diffizil und anspruchsvoll die Fischzucht per Aquakultur ist. Die Wasserqualität ist dabei der entscheidende Faktor, der von zuverlässig ablaufenden Prozessen und genau arbeitender Messtechnik abhängt. Hier steht Ihnen JUMO als verlässlicher Partner zur Seite.

Zuchtbecken

Netzgehegeanlagen

Netzgehegeanlage

Fernüberwachung von Aquafarmen mit System

In Aquafarmen wachsen tausende Jungfische bis zur Schlachtreife heran. Besatz­erfolg und maximaler Ertrag hängen wesentlich vom Wohlbefinden der Tiere ab. Ein ausreichendes Angebot an Sauerstoff ist essenziell und bedarf der ständigen Überwachung. Das modulare Mess- und Regelsystem JUMO AQUIS touch S in Anbindung mit dem optischen Sauerstoffsensor JUMO digiLine O-DO liefert kontinuierliche und zuverlässige Messdaten in Echtzeit. Zusätzlich kann die Temperatur über die digitale Schnittstelle des Sensors ausgelesen werden. Durch die Kontrolle beider Parameter lassen sich Aussagen zum Wachstumsprozess der Fische und deren Futterverwertung treffen. In Abhängigkeit davon können so die Futtermengen- und -zeiten auf die Bedarfe der Fischpopulationen abgestimmt und optimiert werden.

Volle Kontrolle

mit JUMO AQUIS touch S

An den JUMO AQUIS touch S lassen sich weitere Sensoren anschließen und über die Bestimmung von beispielsweise pH-Wert, Leitfähigkeit oder Trübung auch die Umweltbedingungen in und außerhalb der einzelnen Gehege erfassen. Die einfache Datenkontrolle via Leitsystem oder mobiler Geräte ist durch die Implementierung internetbasierter Schnittstellen im JUMO AQUIS touch S bzw. der Anbindung funkbasierter Technologien möglich.

JUMO AQUIS touch S misst und regelt eine Vielzahl von Messgrößen

Produkt-Highlights für Aquakulturen

JUMO AQUIS touch S Modulares Mehrkanalmessgerät (Flüssigkeitsanalyse)
  • 4 Analysesensoren und 21 Messsignale
  • 17 konfigurierbare Schaltausgänge
  • Viele Schnittstellen verfügbar
JUMO digiLine O-DO S10 Digitaler optischer Sensor für Gelöst-Sauerstoff
  • Messbereich 0 bis 20 mg/l oder 0 bis 200 % Sat.
  • vorrausschauende Wartung dank JUMO DSM
  • präzise über den gesamten Messbereich
NEU
JUMO tecLine HD pH-Einstabmessketten
  • stabile und verlässliche Messwerte
  • wartungsarm und robust
  • verlängerte Lebensdauer

Lebendfischtransport

Mobiler, weltweiter Zugriff auf wichtige Messdaten

Beim Transport von Fischen gilt es, diese sicher und wohlbehalten ans Ziel zu bringen. Sauerstoffkonzentration und Temperatur müssen in jedem Tank parallel überwacht werden. Über die Mess- und Regelgeräte der JUMO AQUIS touch Serie mit ihrer erweiterten JUMO digiLine Funktionalität können bis zu sechs digitale Sauerstoffsensoren des Typs JUMO digiLine O-DO angebunden werden. Die Temperatur kann aufgrund des im Sensor integrierten Temperaturfühlers mit ausgelesen werden.

Gesprächstermin vereinbaren

Ulrike Storm

Produktmanager Analysenmesstechnik

Telefon:

0661 6003 9660 Jetzt Termin vereinbaren

Erfahren sie mehr über unsere Lösungen

Dies ist ein Pflichtfeld.
Dies ist ein Pflichtfeld. [required]; Bitte in diesem Feld nur die Zeichen "a-z" oder "A-Z" eingeben. [Eingabe von Ziffern]; Bitte geben Sie Ihren vollständigen Namen ein.[nur 1 Zeichen eingegeben]
Dies ist ein Pflichtfeld. [required]; Bitte in diesem Feld nur die Zeichen "a-z" oder "A-Z" eingeben. [Eingabe von Ziffern]; Bitte geben Sie Ihren vollständigen Namen ein. [nur 1 Zeichen eingegeben]
Bitte wählen Sie eine Option.

Mit Ihrer Anfrage stellen Sie uns eine Aufgabe, die wir zu Ihrer Zufriedenheit erfüllen möchten. Die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten werden gespeichert. Um Ihre Anfrage zufriedenstellend zu bearbeiten, ist es notwendig alle vorhandenen Felder auszufüllen (nur die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder). Wir nutzen Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage im Rahmen des Geschäftsprozesses. Es findet keine personenbezogene Verwertung statt. Insbesondere geben wir keine Daten an Dritte weiter. Die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze bleibt uns vorbehalten.

Gesprächstermin vereinbaren

Matthias Kremer

Branchenmanager Wasser und Abwasser

Telefon:

0661 6003 402 Jetzt Gesprächstermin vereinbaren