Druckmessung Würzekocher

Drucküberwachung

Um produktschonend und energieeffizient zu arbeiten, kann die Würze auch unter Druck bei niedrigeren Temperaturen gekocht werden. Deshalb wird für die Drucküberwachung ein Druckmessumformer benötigt, der für erhöhte Mediumstemperaturen geeignet ist.

Prozessdaten
Überdruck 0,2 bis 0,3 bar
Temperatur ca. 100 °C

Empfohlene Lösung zur Drucküberwachung

JUMO dTRANS p31

Druckmessumformer für erhöhte Mediumstemperaturen Grundtyp: 402050

JUMO DICON touch

Zweikanal-Prozess- und Programmregler Grundtyp: 703571

Hoher Druck für schonendes Würzekochen

Unsere Lösung für die Drucküberwachung

Wie im Schnellkochtopf wird auch im Würzekocher der Hopfen bei hohem Druck und niedrigeren Temperaturen schonend behandelt. So gelingt es die gewünschten Aromen hervorzubringen. Der erforderliche Druck wird dabei von dem Druckmessumformer ­JUMO dTRANS p31 kontrolliert, da dieser für erhöhte Mediumstemperaturen eingesetzt werden kann. Der ­JUMO DICON touch übernimmt die Druck- und Temperaturregelung.

Unsere Lösung für die Drucküberwachung

Wie im Schnellkochtopf wird auch im Würzekocher der Hopfen bei hohem Druck und niedrigeren Temperaturen schonend behandelt. So gelingt es die gewünschten Aromen hervorzubringen. Der erforderliche Druck wird dabei von dem Druckmessumformer ­JUMO dTRANS p31 kontrolliert, da dieser für erhöhte Mediumstemperaturen eingesetzt werden kann. Der ­JUMO DICON touch übernimmt die Druck- und Temperaturregelung.

Ihr Ansprechpartner


Martin Eppinger, JUMO Branchenmanager Lebensmittel und Getränke

Branchenmanager Lebensmittel und Getränke

Martin Eppinger - Position of contact 0049 661 6003 2464 Martin.Eppinger@jumo.net 0049 661 6003 2464