Warnung

Warnung

Ungültige Konfiguration gefunden. Wenden Sie sich an Ihren Administrator.

 
Erfolgsgeschichte Käsereifung

Alles Käse

Deutschland ist ein Käseland. Pro Kopf werden jährlich fast 25 Kilogramm verzehrt, 1,1 Millionen Tonnen gehen in den Export. Von der Nordsee bis zum Allgäu werden von großen und kleinen Molkereien rund 150 regionale und nationale Käsespezialitäten angeboten. Die Käseproduktion ist ein traditionelles Handwerk, das sich in den letzten Jahrhunderten nicht verändert hat. Doch auch wenn die Prinzipien nach wie vor unverändert sind, so hält doch immer moderne Technik Einzug in die Käseproduktion.

Aufgabenstellung

Die Käserei Gebr. Baldauf GmbH & Co. KG betreibt im Allgäu mehrere kleine Dorfsennereien, in denen mit Hilfe von Wärmebehandlungskammern die Käsequalität optimiert werden soll. Dazu kommen während des Reifeprozesses themophile Käsekulturen zum Einsatz, die für einen milderen Geschmack sorgen. Während herkömmliche, mesophile Kulturen bereits ab 25 °C optimal arbeiten, ist das bei ihren thermophilen Verwandten erst bei deutlich höheren Temperaturen der Fall. Dafür kann der Prozess sehr präzise über den pH-Wert gesteuert werden. An 2 Standorten sollten deshalb die Wärmebehandlungskammern mittels eines Temperaturprofils geregelt, der Prozess sehr präzise über den pH-Wert gesteuert und dadurch eine gleichbleibend hohe Produktqualität garantiert werden. Die Prozessdaten sollten erfasst werden sowie ein Fernzugriff via Internet möglich sein.


Die Käserei Gebr. Baldauf GmbH & Co. KG

Lösungsansatz

All diese Anforderungen konnten mit dem Automatisierungssystem JUMO mTRON T, dem Mehrkanalmessgerät JUMO AQUIS touch sowie mit JUMO-Temperaturfühler und -pH-Elektroden realisiert werden. Das mTRON T System von JUMO ist modular aufgebaut. Somit können verschiedenste Messwerte präzise erfasst und digitalisiert werden. Bei der Lösung für die Käserei im Allgäu erfolgt die Bedienung komplett über individuelle Prozessbilder. Diese ermöglichen die Programmauswahl, den Programmstart sowie die Eingabe eines Chargenfeldes. Der pH-Wert im Käse wird mittels JUMO AQUIS touch über eine Einstichelektrode und die Temperatur über einen Einstichfühler gemessen. Die Wärmekammern in beiden Sennereien sind mit dem Stammhaus des Unternehmens vernetzt. Die Chargendaten der Anlagen werden auf dem Server der Zentrale ausgelesen und entsprechende Formularausdrucke als PDF-Dokument auf dem Server abgelegt.

JUMO mTRON T Multifunktionspanel

JUMO mTRON T Multifunktionspanel

Schaltschrank Molkerei Reifekammer

Schaltschrank Molkerei Reifekammer

Projektergebnis

Der Kunde wollte eine Komplettlösung, die einfach und dezentral zu bedienen ist und wollte sich nicht zu sehr um Technik kümmern. JUMO lieferte nicht nur die benötigten Komponenten, sondern kümmerte sich auch um die komplette Realisierung.