Warnung

Warnung

Ungültige Konfiguration gefunden. Wenden Sie sich an Ihren Administrator.

 
Prüfinstitut bestätigt hohe Qualität unter extremen Bedingungen

JUMO-Bahnsensor erhält Zertifikat „Environmental Testing“ nach EN 50 155

Messtechnik, die in Schienenfahrzeugen eingesetzt wird, ist häufig extremen Belastungen ausgesetzt. Das JUMO Einschraub-Widerstandsthermometer mit Bajonettanschluss für die Bahntechnik erfüllt selbst härteste Anforderungen. Das hat eine Prüfung durch das Schweizer Institut Quinel jetzt eindrucksvoll bestätigt.

Das Modell 902815 wurde nach der Bahn-Norm EN 50 155 geprüft und hat das Environmental Testing Certificate des Instituts problemlos erhalten. Diese Norm garantiert zum Beispiel einen möglichen Einsatz in einer Umgebungstemperatur zwischen
-50 und +85 °C. Das Einschraub-Widerstandsthermometer wurde dazu intensiven Temperaturtests sowie umfangreichen Vibrations- und Schockprüfungen nach EN 61373 unterzogen.

Das Widerstandsthermometer Modell 902815 in kompakter Bauform besteht aus einem Schutzrohr mit eingebautem Temperatursensor, einem Prozessanschluss sowie einem angebauten Gehäuse für die Messumformer-Elektronik. Der eingebaute programmierbare Zweidraht-Messumformer wandelt den Temperaturwert in ein Stromsignal von 4 bis 20 mA um.

Einsetzbar ist das Einschraub-Widerstandsthermometer zur Messung von Temperaturen von -50 bis +150 °C, mit Halsrohr bis +260 °C. Ohne Messumformer ist die Verwendung in einem Temperaturbereich von -50 bis +260 °C möglich. Das Ausgangssignal 4 bis 20 mA oder reversiert 20 bis 4 mA steht temperaturlinear zur Verfügung.

Haben Sie noch Fragen?


Portrait Michael Brosig

Pressesprecher

Michael Brosig 0049 661 6003 238 Michael.Brosig@JUMO.net 0049 661 6003 238