Wassermanagement auf Schiffen

Leitfähigkeitsmessung

Der Entsalzungs­grad bei der Umkehr­osmose kann durch eine einfache Messung der Leitfähigkeit ermittelt werden. Dazu wird die Leitfähigkeit vor und nach der Umkehr­osmose gemessen. Die Überwachung und Steuerung der Leitfähigkeit erfolgt mit dem induktiven Leitfähigkeits­messumformer JUMO CTI-500. Die integrierte Temperatur­­messung ermöglicht eine exakte und schnelle Temperatur­­kompensation, die bei der Messung der Leitfähigkeit von besonderer Bedeutung ist.

Prozessdaten
Leitfähigkeit max. 2500 μS/cm bei 20 °C

Unsere Komponenten für die Leitfähigkeitsmessung

NO PRODUCTITEMLIST

Mehr Wasser aus Meerwasser

Zuverlässige Überwachung der Entsalzung mit JUMO

Über eine vergleichende Leitfähigkeits­messung vor und nach der Umkehr­osmose wird der Erfolg des Entsalzungs­prozesses sichergestellt. Außerdem wird so gewährleistet, dass die Grenzwerte für Trinkwasser nicht überschritten werden. JUMO stellt Ihnen dafür ein komplettes System mit Sensoren, Messumformern und dem Mehrkanal­messgerät JUMO AQUIS touch bereit. Als zentrales System erfasst es alle Messwerte, übernimmt Regel- und Steuerungs­funktionen und registriert sogar nachweis­pflichtige Werte.

Zuverlässige Überwachung der Entsalzung mit JUMO

Über eine vergleichende Leitfähigkeits­messung vor und nach der Umkehr­osmose wird der Erfolg des Entsalzungs­prozesses sichergestellt. Außerdem wird so gewährleistet, dass die Grenzwerte für Trinkwasser nicht überschritten werden. JUMO stellt Ihnen dafür ein komplettes System mit Sensoren, Messumformern und dem Mehrkanal­messgerät JUMO AQUIS touch bereit. Als zentrales System erfasst es alle Messwerte, übernimmt Regel- und Steuerungs­funktionen und registriert sogar nachweis­pflichtige Werte.