Differenzdrucküberwachung Läuterbottich

Differenzdruck­überwachung

Das Abläutern in einem klassischen Läuterbottich ist grundsätzlich eine mechanische Methode, bei der durch gezieltes Umpumpen der Maische eine Filterschicht aus den Schalenteilen gebildet wird. Durch diese wird dann die Maische filtriert. Damit die Filtration effizient abläuft, kann der Filterkuchen gezielt durch die im Läuterbottich vorhandenen Messer aufgelockert werden. Die Höhe der Messer und die Geschwindigkeit der Bewegung lässt sich am besten über den Differenzdruck regeln.

Empfohlene Lösung zur Differenzdruckmessung

JUMO dTRANS p20 DELTA

Differenzdruckmessumformer Grundtyp: 403022

JUMO DICON touch

Zweikanal-Prozess- und Programmregler Grundtyp: 703571

Druckmittler

mit DRD-Flansch oder Varivent-Stutzen Grundtyp: 409776

Mit dem richtigen Druck zur optimalen Bewegung

Unsere Lösung für die Differenz­druckmessung im Läuterbottich

Der für die Lebensmittelherstellung ideale ­JUMO dTRANS p20 DELTA Druckmessumformer misst zuverlässig den Differenzdruck. So können die Höhe der Messer sowie die Geschwindigkeit der Bewegung im Läuterbottich optimal geregelt werden. Damit ist die ideale Filtration der Maische und die Qualität des Biers sichergestellt.

Unsere Lösung für die Differenz­druckmessung im Läuterbottich

Der für die Lebensmittelherstellung ideale ­JUMO dTRANS p20 DELTA Druckmessumformer misst zuverlässig den Differenzdruck. So können die Höhe der Messer sowie die Geschwindigkeit der Bewegung im Läuterbottich optimal geregelt werden. Damit ist die ideale Filtration der Maische und die Qualität des Biers sichergestellt.

Ihr Ansprechpartner


Martin Eppinger, JUMO Branchenmanager Lebensmittel und Getränke

Branchenmanager Lebensmittel und Getränke

Martin Eppinger - Position of contact 0049 661 6003 2464 Martin.Eppinger@jumo.net 0049 661 6003 2464