JUMO flowTRANS MAG S10 und H10 eignen sich für eine Vielzahl von Medien und Prozessen

Einfache und komfortable Durchflussmessung

Mit zwei neuen Geräten bietet JUMO einen einfachen Einstieg in die Welt der magnetisch-induktiven Durchflussmessung. Der JUMO flowTRANS MAG S10 wurde für industrielle Standardanwendungen in Nennweiten von DN 3 bis DN 2000 konzipiert, der flowTRANS MAG H10 für hygienische Anwendungen in Nennweiten von DN 3 bis DN 100. Beide Geräte können in flüssigen, leitfähigen Medien mit unterschiedlichen Eigenschaften wie Viskosität, Konzentration und Dichte eingesetzt werden.

Neu ist die universelle Messumformer-Elektronik für verschiedene Spannungsversorgungen. Eine unkomplizierte Verkabelung ermöglicht eine einfache und schnelle Inbetriebnahme. Im beleuchteten Display können Diagnosemeldungen im Klartext angezeigt werden, wobei die LCD-Anzeige auch ausgetauscht werden kann.

Die Mindestleitfähigkeit des Messmediums muss bei beiden Geräten größer als 20 µS/cm sein, die Maximaltemperatur liegt je nach Ausführung bei bis zu 130 °C. Beide Durchflussmesser sind entweder als Kompaktgerät oder mit getrenntem Messumformer erhältlich.

Durch eine breite Auswahl an Auskleidungswerkstoffen, Nennweiten und Messelektrodenmaterialien eignen sich die JUMO flowTRANS MAG S10 / H10-Geräte für eine Vielzahl von Prozessen, wie zum Beispiel im CIP-/SIP-Bereich. Auch in korrosiven und abrasiven Medien können beide Geräte eingesetzt werden, der JUMO flowTRANS MAG S10 sogar in Schlämmen. In allen Anwendungen überzeugen die Durchflussmesser durch eine hohe Messgenauigkeit und kurze Ansprechzeiten.

Da die Sensoren keine beweglichen Teile besitzen, sind sie im Vergleich zu anderen Messprinzipien verschleißärmer und somit weniger wartungsaufwändig.

Haben Sie noch Fragen?


Pressesprecher

Michael Brosig +49 661 6003-9293 Michael.Brosig@JUMO.net +49 661 6003-9293