Warnung

Warnung

Ungültige Konfiguration gefunden. Wenden Sie sich an Ihren Administrator.

 
Robuste Technik speziell für die Bahnbranche

Neuer Druckmessumformer JUMO MIDAS S19 R

In der Bahnbranche ist die eingesetzte Messtechnik besonders hohen Ansprüchen ausgesetzt. Der neue Druckmessumformer JUMO MIDAS S19 R zeichnet sich deshalb durch seine besonders robuste und widerstandsfähige Konstruktion aus.

In der Bahntechnik gibt es eine Vielzahl von Druckmessaufgaben in den Bereichen der Drucklufterzeugung, Klimatisierung, Sanitärausstattung, Retardersteuerung oder Bremsdrucküberwachung.

So unterschiedlich die Messaufgaben auch sein mögen, so haben sie doch den gemeinsamen Anspruch auf hochwertige Messtechnik, die auch unter hohen Schwing- und Schockbelastungen, extremen Temperaturen von -40 bis +100°C und Überspannungen jahrzehntelang zuverlässige Messergebnisse liefert.

Speziell für diese Messaufgaben wurde der neue JUMO MIDAS S19 R unter Beachtung der relevanten Vorschriften entwickelt und qualifiziert. Er erfüllt und übertrifft zum Teil deutlich die Vorgaben der DIN EN 50 155 (Elektrische Einrichtungen auf Bahnfahrzeugen), DIN EN 61 373, Kategorie 1, Klasse A + B (Betriebsmittel von Bahnfahrzeugen, DIN EN 50 121-3-2 (EMV für Bahnanwendungen) und DIN CEN/TS 45545-2 (Brandschutz in Schienenfahrzeugen).

In die Entwicklung des neuen MIDAS sind die langjährigen JUMO-Erfahrungen aus dem Bereich der Nutzfahrzeuge eingeflossen. Der verwendete Siliciumsensor ist in ein stabiles Edelstahlgehäuse eingebaut, extrem überlastfest und bewältigt Millionen von Lastwechseln. Das komplett verschweißte Messsystem ist ebenfalls aus Edelstahl gefertigt und eignet sich für nahezu sämtliche Medien. Neben den nach der DIN- Reihe abgestuften Druckmessbereichen von 1,6 bar bis 100 bar wurden auch spezielle Messbereiche für die Klimatechnik berücksichtigt.

Haben Sie noch Fragen?


Portrait Michael Brosig

Pressesprecher

Michael Brosig 0049 661 6003 238 Michael.Brosig@JUMO.net 0049 661 6003 238