Warnung

Warnung

Ungültige Konfiguration gefunden. Wenden Sie sich an Ihren Administrator.

 
Unternehmensinformation 27.03.2015

JUMO Unternehmensgruppe trifft sich in Fulda

250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim International Sales Meeting 2015

International Sales Meeting im Propsteihaus Petersberg

Zum traditionellen International Sales Meeting kamen in den letzten Tagen bei zwei Veranstaltungen rund 250 JUMO-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 24 Ländern zusammen. Neben der Vorstellung verschiedener Produktneuheiten stand in diesem Jahr die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens im Mittelpunkt der Tagung.

Internationale Märkte gewinnen für die JUMO-Unternehmensgruppe immer mehr an Bedeutung. Der Exportanteil des Spezialisten für industrielle Mess- und Regeltechnik liegt bereits seit mehreren Jahren bei über 50 Prozent. „In Ländern wie Indien oder China erzielen wir derzeit Wachstumsraten, von denen wir in Europa nur träumen können", bestätigt Reiner Riedl, Exportleiter bei JUMO. Eine optimale Vernetzung der 24 Tochtergesellschaften würde deshalb immer wichtiger.

Das International Sales Meeting war deshalb erneut eine willkommenen Gelegenheit zu einem umfassenden Informationsaustausch. „Es ist unheimlich wichtig, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur unsere neuen Produkte sondern auch ihre Kollegen aus anderen Ländern kennenlernen", führt Riedl aus. Das sei die Basis für das gemeinsame weltweite Wachstum der Unternehmensgruppe.
Neben zahlreichen Produktneuheiten im Bereich der Sensor- und Automatisierungstechnik stand in diesem Jahr die strategische Weiterentwicklung von JUMO im Zentrum der Tagung. Das Unternehmen wandelt sich konsequent von einem Komponenten- zu einem Systemanbieter, der Kunden Komplettlösungen inklusive der benötigten Ingenieurdienstleistungen anbietet. Verstärkt in den Fokus rückt darüber hinaus die gezielte Betreuung einzelner Branchen wie zum Beispiel der Lebensmittelindustrie oder der Bahntechnik.

Das Rahmenprogramm der diesjährigen ISM-Tagung bot mit Besuchen des Konrad-Zuse-Museums in Hünfeld und der Kornbrennerei in Schlitz zahlreiche Möglichkeiten, um die Kontakte und Gespräche zu vertiefen.


Pressemeldung

108 Kb, Deutsch, 27.03.2015

Herunterladen

Haben Sie noch Fragen?


Michael Brosig

Pressesprecher

Michael Brosig 0049 661 6003 238 Michael.Brosig@JUMO.net 0049 661 6003 238