More than sensors+automation
Suche

Hygienische Schutzhülsen für Temperaturfühler in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie (902812)

Eigenschaften

  • kurze Ansprechzeiten
  • EHEDG-zertifizierte Prozessanschlüsse
  • reduziert Wartungs- und Instandhaltungskosten
  • schneller und unbegrenzter Austausch des Temperaturfühlers
  • einfache Reinigung
  • hohe Prozesssicherheit

Beschreibung

Die hygienischen Schutzhülsen sind für den Einsatz mit den Standard-Temperaturfühlern für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie konzipiert. Dazu gehören Temperaturfühler der Produktgruppen 902810, 902815 und 902940.

Alle in der Branche gängigen Prozessanschlüsse, wie Klemmstutzen (Clamp), VARIVENT®-Anschluss, Aseptik- Verschraubungen DIN 11864-1 Form A und der CIP-gerechte Dichtkonus werden als Schutzhülse angeboten. Als Standardmaterial wird Edelstahl 316 L mit der Oberflächengüte Ra ≤ 0,8 μm (medienberührender Bereich) verwendet.

Optional ist eine Oberflächengüte von Ra ≤ 0,4 μm möglich. Einzelne Prozessanschlüsse, wie der CIP-gerechte Dichtkonus, sind EHEDG zertifiziert. Diese große Variation macht das System vielseitig und für jede Applikation einsetzbar.

Durch den Einsatz hygienischer Schutzhülsen wird der Prozess hygienisch abgeschlossen und ein einfacher Austausch des Temperaturfühlers gewährleistet, ohne den Prozess zu öffnen. So können Wartungs- und Instandhaltungskosten reduziert werden.

Abnahmeprüfzeugnis:
3.1, wenn erforderlich bei Bestellung angeben.