More than sensors+automation
Suche

JUMO MIDAS S07 MA - Druckmessumformer (401021)

Eigenschaften

  • Druckmessumformer zur Messung von Flüssigkeiten, Gasen, Dämpfen und Stäuben
  • Schiffszulassung nach GL
  • Messbereiche: +/-1 bar bis 100 bar relativ und 1 bar bis 25 bar absolut
  • Messstofftemperatur: - 40 bis +125 °C
  • Genauigkeit: ab 0,2 % MSP (Linearität)
  • 100.000fach bewährte Sensorik
  • Verpolschutz
  • Vielzahl an Prozessanschlüssen und elektrischen Anschlüssen
  • optional: Drossel im Druckkanal, öl- und fettfrei, vergrößerte Kanalbohrung, invertiertes Signal und Testreport

Kundennutzen

  • wirtschaftlich und zeitsparend

Ein hoher Automatisierungsgrad (digitale Kompensation und Kalibrierung der Sensorbaugruppe) reduziert die Produktionszeit und Herstellkosten. Der Montageaufwand des Druckmessumformers ist gering und die elektrische Installation einfach.

  • prozesssicher

Das Kernstück der Pegelsonde stellt eine piezoresistive Messzelle dar, die sich durch eine hohe Überlastfestigkeit auszeichnet und besonders zuverlässig und temperaturbeständig ist. Eine konstant hohe Produktqualität wird durch die Prüfung jedes Druckmessumformers in einer vollautomatischen Mess- und Kalibrieranlage garantiert. Maximale Sicherheit bei der Inbetriebnahme gewährleistet ein Verpolschutz, der das Messinstrument vor Beschädigungen schützt.

Anwendungen

  • HVAC (HKL - Heizung, Klima, Lüftung)
  • Kältetechnik
  • Kompressoren
  • Motoren
  • Pumpen
  • Separatoren
  • Maschinen- und Anlagenbau

Beschreibung

Der Druckmessumformer JUMO MIDAS S07 MA wird zur Druckmessung in Flüssigkeiten, Gasen, Dämpfen und Stäuben eingesetzt. Es können sowohl Relativdruck- als auch Absolutdruckmessbereiche geliefert werden. Der gemessene Druck wird als Einheitssignal übertragen. Das Signal ist linear proportional zum steigenden Druck.


Durch das komplett verschweißte – und dadurch dichtungslose – Messsystem aus hochwertigem Edelstahl kann der Druckmessumformer in nahezu allen Medien, auch unter rauen Bedingungen, eingesetzt werden. Der Aufbau bietet das Optimum an Sicherheit gegen einen Austritt des Prozessmediums. Der verwendete Silizium-Sensor ist selbst bei niedrigsten Messbereichen extrem überlastbar und bewältigt Millionen von Druckzyklen. Gemäß der Schiffzulassung nach dem GL (Germanischen Lloyd) kann der Druckmessumformer in Umgebungskategorie C, EMC 2 eingesetzt werden.

Dokumentation
Prospekt