More than sensors+automation
Suche

Dokumentation

Zertifikate
Umweltmanagementsystem DIN EN ISO 14001
Energiemanagementsystem DIN EN ISO 50001

Nachhaltigkeit
Umweltallianz
Klimaschutz - Charta der 100 Unternehmen

Compliance / Deklarationen
RoHS / China RoHS
REACh
Lebensmittelrecht
WEEE
Verpackungsverordnung

Umweltmanagementsystem DIN EN ISO 14001

Wir alle, Geschäftsleitung und Mitarbeiter der JUMO GmbH & Co. KG, sind uns seit vielen Jahren unserer Verantwortung für den Schutz von Mensch und Umwelt bewusst. Das gilt sowohl in unserem privaten Umfeld als auch in unserem Unternehmen. In den vergangenen Jahren haben wir viel unternommen, um Ressourcen zu schonen, umweltrelevante rechtliche und andere Vorgaben einzuhalten und Umweltbeeinträchtigungen zu minimieren. Wir planen, überwachen und bewerten unsere Prozesse bezüglich ihrer Umweltrelevanz.

Energiemanagementsystem DIN EN ISO 50001

Die Herstellung von JUMO-Produkten mit möglichst geringem Energieverbrauch ist für uns ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz und der Schonung natürlicher Ressourcen. Aus diesem Grund überwachen und gestalten wir mit unserem Energiemanagementsystem die konsequente Steigerung der Energieeffizienz unserer Prozesse. Zusätzlich erzeugen wir umweltfreundlich unseren eigenen Strom mit Photovoltaik und Kraft-Wärme-Kopplung.

Umweltallianz

Als Gründungsmitglied gehört JUMO der Umweltallianz Hessen an und bringt sich auch hier in den Dialog zwischen Wirtshaft und Verwaltung ein, um betrieblichen Umweltschutz so effizient wie möglich zu gestalten. Damit verfolgt auch JUMO Ziele wie „Übernahme von mehr Eigenverantwortung im Rahmen der gesetzlichen Rahmenbedingungen, Einsparung von Ressourcen, Verringerung von Entsorgungskosten, bessere Zusammenarbeit mit den staatlichen Überwachungsbehörden, schneller, unbürokratischer Informationsfluss und Verbesserung des Images von Unternehmen. (Umweltallianz)“

Klimaschutz - Charta der 100 Unternehmen

100 Unternehmen für den Klimaschutz- JUMO macht mit

Nachhaltiges Wirtschaften ist heute unabdingbar. Mit der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen hat das Land Hessen eine Plattform geschaffen, in dem verschiedene Gruppen der Gesellschaft; Unternehmen, Kommunen, Schulen; zusammenwirken können.

Ziel ist unter anderem, mindestens 100 Unternehmen zu gewinnen, die sich zu mehr Klimaschutz verpflichten und in einem Aktionsplan ihre Aktivitäten und Pläne zur CO2-Reduzierung darlegen. JUMO dokumentiert seit fast 12 Jahren sein Engagement für den Umweltschutz mit seinem Managementsystem nach DIN EN ISO 14001.

Daher war es nur folgerichtig, dass JUMO auch die Charta für den Klimaschutz unterzeichnete, um zu demonstrieren, dass JUMO auch in Zukunft der Schonung von Ressourcen und damit dem Schutz des Klimas hohe Priorität einräumt.

RoHS

Mit der Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 14001 hat sich JUMO bereits seit 1999 dem Umweltschutz verpflichtet. Über die gesetzlichen Notwendigkeiten hinaus unternimmt JUMO zahlreiche Aktivitäten, insbesondere im Bereich Entwicklung und Produktion, um auf den Einsatz von Gefahrstoffen in unseren Produkten sowie bei deren Herstellung weitestgehend zu verzichten und um die endlichen Ressourcen zu schonen.

Die im Juni 2011 in Kraft getretene EU-Richtlinie 2011/65/EU (RoHS II), welche in Deutschland durch die Elektro- und Elektronikgeräte-Stoff-Verordnung umgesetzt wurde, unterteilt Elektro- und Elektronikgeräte in verschiedene Kategorien. Die Produktpalette von JUMO definierte sich bislang in der Gruppe 9 "Industrielle Überwachungs- und Kontrollinstrumente" und war von der RoHS-Richtlinie ausgenommen.

Seit dem 22. Juli 2017 ist diese Ausnahme ersatzlos entfallen.

Sämtliche Produkte fallen jetzt vollständig unter die geltenden RoHS-Richtlinien und sind ab sofort auch rein rechtlich RoHS-konform.

Während weite Teile der Produktpalette auch eine CE-Kennzeichnung beinhalten, sind z. B. die Sensoren zwar RoHS-konform, da sie aber als Komponenten zu betrachten sind erfüllen sie damit weiterhin nicht die Voraussetzungen, um gemäß einer EU Konformitätserklärung mit einer CE-Kennzeichnung versehen zu werden.

Auf Anfrage bestätigen wir gern auch produktbezogen, das entsprechende Geräte die RoHS-Richtlinien und wenn zutreffend auch die EU-Konformitätserklärung erfüllen.

China RoHS

In der Fortführung unserer Verpflichtung zum Umweltschutz, basierend auf der 1999 erfolgten Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 14001, haben wir intern alle nötigen Vorkehrungen getroffen, um die neuen Regelungen der China-RoHS ab dem 1. Juli 2016 erfüllen zu können. Dazu gehören die entsprechenden Kennzeichnungen und die Hinterlegung der Schadstoff- Tabelle auf unserer Website.

JUMO definiert seine gesamte Produktpalette als Komponenten-Lieferung an den Kunden zur Weiterverwendung und Verarbeitung in diverse Systeme. In diesem Sinne ist eine Kennzeichnung (Labeln) der Produkte lt. China-RoHS nicht zwingend erforderlich, dafür aber immer eine Schadstoff-Tabelle.

Wie bisher üblich, finden Sie bei den Produktgruppen die jeweiligen Betriebsanleitungen, Typenblätter oder Zulassungen auf unserer Website. Hier sind die Einstufung der Kennzeichnung "e" oder "20" sowie die dazugehörige Schadstoff-Tabelle gemäß China-RoHS hinterlegt.
Das Fabrikationsdatum (Jahr) finden Sie auf dem Typenschild oder in den Begleitpapieren.

REACh

Mit REACh ist am 1.6.2007 ein neues, europaweit geltendes Chemikalienrecht in Kraft getreten. Damit sollen Hersteller und Importeure von Chemikalien in die Verantwortung für den sicheren Umgang mit ihren Stoffen genommen werden.
Aber auch die nachgeschalteten Anwender sind von dieser Vereinbarung betroffen.

Wir sind Hersteller von Geräten der Mess- und Regeltechnik und damit in Bezug auf unsere Produkte bezüglich der Registrierung nicht von REACh betroffen.
Wir sind kein Hersteller chemischer Stoffe und nach heutigem Kenntnisstand auch kein Importeur dieser Stoffe aus Nicht-EU-Ländern.

Inwieweit wir als Anwender von Gefahrstoffen in unseren Produktionsprozessen in Registrierungsverfahren gemäß REACh eingebunden sind, haben wir mit unseren Lieferanten geklärt. Es wurde uns bestätigt, dass eine Registrierung der relevanten Stoffe durchgeführt wurde.
Da mittlerweile jährliche Reviews der REACh-Kandidatenliste erfolgen, bestätigen wir auf Anfrage die Einhaltung der REACh-Konformität.

Sollten in der aktuellen Reach -Verordnung aufgeführte Substanzen (SVHC-Substances of Very High Concern) oberhalb der erlaubten Grenzwerte in unseren Produkten enthalten sein, erfolgt gemäß Art. 33 der EU-Chemikalienverordnung 1907/2006, unverzüglich eine Information an unsere Kunden.

Lebensmittelrecht

Unsere Produkte entsprechen den nachfolgenden gesetzlichen Vorschriften:

Verordnung EG 1935/2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Kontakt zu kommen

Verordnung EU 2016/1416 (EU 10/2011) über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Kontakt zu kommen

Verordnung EG 2023/2006 über gute Herstellungspraxis für Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Kontakt zu kommen.

WEEE

JUMO stellt weitgehend Geräte der Mess-, Regel- und Steuerungstechnik her.
Unsere Produkte wurde 2005 bei der ear als Kontroll- und Überwachungsinstrumente für den gewerblichen Gebrauch (b2b) eingestuft.
Entsprechend den Ausführungen der WEEE-Richtlinie 2012/19/EU fallen unsere Geräte somit nicht unter diese Regelung.

Verpackungsverordnung

Die von JUMO in Verkehr gebrachten Verkaufsverpackungen sind gemäß § 6, Abs. 3 VerpackV, unter dem anerkannten System von BellandVision lizensiert.