More than sensors+automation
Suche

Was ist ein Limitkomparator und wie wird er konfiguriert?

Limitkomparatoren sind Überwachungsfunktionen um Alarme direkt auf die Ausgänge auszugeben.

Im JUMO DICON 400/500 bzw. 401/501 hat man die Option, acht mal diesen Limitkomparatoren zu programmieren.
Um einen solchen Limitkomparator optimal zu nutzen, muss man ihm das gewünschte Schaltverhalten zuweisen.
Das Schaltverhalten wird mit den Limitkomparatorfunktionen (lk 1 - lk 8) definiert.
lk 1 - lk 6 Sollwert bezogene Funktionen und lk 7 - lk 8 bezogen auf einen festen Grenzwert.
Bei lk 1 - lk 6 ist der AL die Differenz zwischen Sollwert W1 und dem Einschalten bzw. Ausschalten.
Bei lk 7 - lk 8 ist der AL der absolute Grenzwert bei dem der Kontakt ein- bzw. ausschaltet.

Beispiel:
Funktion lk 8 à Grenzwert 70 °C, der zugewiesene Ausgang ist solange eingeschaltet bis der Istwert über die 70 °C steigt, dann fällt der Ausgang ab.
Sinkt der Istwert wieder unter 70 °C, dann zieht der Ausgang wieder an.
Zusätzlich kann das Wiedereinschalten noch durch eine Schaltdifferenz beeinflusst werden.

t6q1_1t6q1_1

t6q1_1t6q1_1

t6q1_1t6q1_1

t6q1_1t6q1_1