More than sensors+automation
Suche

Zwei Linien pro Kanal

Wenn pro Eingangssignal am Schreiber oder bei der Auswertung in PCA3000 zwei Linien bzw. zwei Spalten erscheinen, hat dies folgenden Grund:


Werkseitig ist  unter „Registrierung“ - „Normalbetrieb“ - „Speicher-Werte:“ die Einstellung Spitzenwerte gewählt. Dadurch wird in jedem Speicherzyklus der Min- und der Max-Wert ermittelt und gespeichert.


Diese Spitzenwertregistrierung ist besonders für Applikationen ideal, für die folgende Aussagen zutreffen:

  • Der detaillierte Kurvenverlauf ist in der späteren Auswertung von untergeordneter Bedeutung
  • Es sollen jedoch auch sehr kurze Ausreißer/ Abweichungen dokumentiert werden (Analogeingänge werden ständig mit 250 Millisekunden abgetastet)
  • Es soll Speicherplatz gespart werden (relativ hohe Speicher-Zyklus-Zeit einstellen)

 

Für viele „Standardapplikationen“ empfehlen wir unter „Speicher-Werte:“ die Einstellung
Mittelwert zu wählen. Der Logoscreen 500 cf berechnet dann jeweils vor der Speicherung den Mittelwert aus den im Speicher-Zyklus aufgelaufenen Messwerten und speichert dann nur einen Wert pro Zyklus. Damit wird dann auch nur noch eine Linie pro Kanal dargestellt.