More than sensors+automation
Suche

Wozu wird eine Dichtekorrektur verwendet?

pressure_t2q1

Zur Füllstandsmessung von Medien, deren Dichte (Spezifisches Gewicht) nicht 1,0 kg/dm³ ist (wie bei Wasser),
sondern z.B. 0,85 kg/dm³ (Benzin), kann man zwei verschiedene Methoden wählen:

  1. Die Messspanne anpassen (Parameter P6)
  2. Die Dichtekorrektur anpassen (Parameter P0)

Beides ist im Ergebnis dasselbe.

Die Anpassung (2.) über den Parameter Dichte ist jedoch für den Bediener einfacher, wenn sich der Dichtewert von Zeit zu Zeit ändert und dann manuell über die Gerätetastatur korrigiert wird.

 

Medium
Dichte
Füllstand
gemessener Druck
Wasser
1,00 kg/dm3
10 m
1,00 bar
Benzin
0,85 kg/dm3
10 m
0,85 bar

Beispiel: Füllstandsmessung Benzin
Dichte: 0,85 kg/dm³
Füllhöhe: 10 m
Nennmessbereich: 4 bar (=100%)

Konfiguration (1.): über Messspanne (Parameter P6)

Medium
Dichte
Messspanne P6
Dichtekorrektur P0
Wasser
1,00 kg/dm3
25,00 %
1.00
Benzin
0,85 kg/dm3
21,25 %
1.00

 

Konfiguration (2.): über Dichtekorrektur (Parameter P0)

Medium
Dichte
Messspanne P6
Dichtekorrektur P0
Wasser
1,00 kg/dm3
25,00 %
1.00
Benzin
0,85 kg/dm3
25,00 %
0.85

Konfiguration (2.): über Dichtekorrektur (Parameter P0)

Medium
Dichte
Messspanne P6
Dichtekorrektur P0
Wasser
1,00 kg/dm3
25,00 %
1.00
Benzin
0,85 kg/dm3
25,00 %
0.85