More than sensors+automation
Suche

Funktionserweiterungen durch Geräteoptionen

1. Freischaltung von Integratoren und Zählern sowie dem Mathematik- und Logikmodul.
Die nachträgliche Freischaltung dieser Softwareoptionen ist mit dem Setup-Programm und auch direkt am Gerät über die Tasten möglich.

1.1 Vorgehensweise bei der Freischaltung über die Tasten am Gerät:
Zuerst wird eine Code-Nr. aus dem Logoscreen 500cf ausgelesen. Dazu ist folgendes Menü aufzurufen:
Konfigurationsebene --> Gerätedaten --> Optionsfreigabe --> Ermittelte Code-Nr.
Der hier angezeigte Zahlencode inklusive möglichem Vorzeichen  wird dann telefonisch oder per Fax bzw. Mail an  JUMO übermittelt.
Bei JUMO wird aus dieser Code-Nr. ein gerätebezogener Freigabeschlüssel erzeugt.
Um die Option freizuschalten, ist  dieser Freigabeschlüssel anschließend am Gerät in das entsprechende Feld einzugeben. Die Option steht danach sofort  zur Verfügung und kann anwendungsspezifisch konfiguriert und genutzt werden.

 faq_ls500cf_01_DE

 

1.2 Optionsfreigabe über Setupprogramm
Über das Setupprogramm zum Logoscreen 500cf und eine Schnittstellenverbindung zum Schreiber kann der Typenzusatz „Mathematik, Zähler/Integratoren“  auch nachträglich freigeschaltet werden.
Für die Optionsfreischaltung muss der Logoscreen 500cf nicht komplett verdrahtet sein. Lediglich die Spannungsversorgung für den Schreiber ist anzuschließen.
Die Schnittstellenverbindung lässt sich mit einem JUMO USB-TTL-Interface oder mit einem JUMO RS232-TTL Interface und die serienmäßige Programmierschnittstelle einfach herstellen.
Eine optionale RS485/RS422/ RS232-Schnittstelle kann alternativ zu den JUMO Interfaceleitungen zum Verbindungsaufbau genutzt werden.
Im Setupprogramm kann man unter dem Menüpunkt „EXTRAS“ - „Freischaltung von Typenzusätzen“ eine Codenummer für Mathematik und Zähler/Integrator erzeugen (= auslesen). Die daraufhin  angezeigte Codenummer inklusive möglichem Vorzeichen  wird dann telefonisch oder per Fax bzw. Mail an JUMO übermittelt.
Bei JUMO wird aus dieser Codenummer ein gerätebezogener Freischaltcode erzeugt.
Um die Option freizuschalten, ist  dieser Freischaltcode anschließend im Setupprogamm im Fenster hinter „Freischaltcode eingeben“ am PC einzutippen.

faq_ls500cf_02_DE

 

2. Aufrüstung von drei auf sechs Analogeingänge
Logoscreen 500cf, die mit drei Analogeingängen ausgeliefert wurden, können bei Bedarf durch das Fachpersonal vom JUMO Service nachträglich auf sechs Analogeingänge aufgerüstet werden.

3. Nachrüstung von 4 Binäreingängen, 3 Relais und einer seriellen Schnittstelle RS 232/485 (Modbus, J-Bus)
Eine Erweiterung auf den Typenzusatz „261“ (=> 4 Binäreingänge, 3 Relaisausgänge, serielle SchnittstelleRS232/485) kann bei Bedarf durch das Fachpersonal vom JUMO Service auch nachträglich vorgenommen werden.