Induktive Leitfähigkeitsmessung in der CIP-Reinigung

Induktive Leitfähigkeitsmessung: Bestimmung der Säuren / Laugen Konzentration

Die induktive Leitfähigkeitsmessung wird häufig bei der CIP Reinigung eingesetzt. Die induktive Messung der Leitfähigkeit dient hier zur Bestimmung der Konzentration der verwendeten Säuren und Laugen, aber auch zur Bestimmung der Phasentrennung zwischen Säure/Lauge und Wasser.

Hier finden Sie unsere Produktübersicht

Um die Durchflussgeschwindigkeit der eingesetzten Chemikalien sicherzustellen, verwendet man bei der CIP Reinigung auch einen JUMO-MID Durchfluss-Messumformer. Ein induktiver Durchflussmesser bietet den Vorteil, dass dieser den Durchfluss messen und gleichzeitig regeln kann. Die hohe Qualität der JUMO-Produkte sorgt hier für beste Ergebnisse. Wir passen uns mit unseren innovativen Entwicklungen stets den Markterfordernissen an. Um die hohen Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen, entwickelt JUMO seine Produkte kontinuierlich und in besonderer Kundenorientierung weiter. Dies ermöglicht eine große Variantenvielfalt in unserem Angebot.

Induktive Leitfähigkeitsmessung für hygienische Anwendungen

Die Reinigung von Produktionsanlagen erfolgt nie nur mit Wasser. Zumeist kommen aggressive und sehr heiße Reinigungsmittel zum Einsatz, denen der Leitfähigkeitssensor standhalten muss. Hierfür eignet sich besonders die induktive Leitfähigkeitsmessung, denn das Messinstrument selbst kommt nicht in Kontakt mit der zu messenden Lösung. Die Messzelle besteht aus zwei magnetischen Spulen, die komplett von einem Kunststoffkörper umhüllt sind. So kann die Messzelle in aggressiven und verschmutzten Medien eingesetzt werden.

Wenn die induktive Leitfähigkeitsmessung in einem Lebensmittel eingesetzt wird, muss die Messzelle hygienisch einwandfrei zu reinigen sein. Hierfür gibt es eine spezielle Ausführung, die mit einem EHEDG Zertifikat die Reinigbarkeit bestätigt. Die Produkte für die induktive Leitfähigkeitsmessung von JUMO sind stets auf dem neuesten Stand der Technik.