More than sensors+automation
Suche

59 JUMO-Azubis helfen Bedürftigen Einsatz bei der Fuldaer Tafel, im Haus der Barmherzi-gen Schwestern und im Tierheim Fulda-Hünfeld

PI 9999

59 JUMO-Azubis helfen Bedürftigen Einsatz bei der Fuldaer Tafel, im Haus der Barmherzi-gen Schwestern und im Tierheim Fulda-Hünfeld

Fulda, 04.07.13. Ein funktionierendes Gemeinwesen ist ohne den freiwilligen Einsatz von engagierten Bürgerinnen und Bürgern nicht denkbar. Das soziale Azubi-Projekt 2013 von JUMO stellte deshalb das ehrenamtliche Engagement in den Mittelpunkt. Azubis aller Ausbildungsberufe aus dem ersten und zweiten Lehrjahr hatten im Mai und Juni die Möglichkeit, an maximal vier Arbeitstagen in drei ausgewählten sozialen Einrichtungen mitzuarbeiten.

 

 

„Junge Menschen, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen, zeigen, dass sie bereit sind, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Ihr Einsatz ist ein Vorbild für Freundinnen und Freunde und animiert zur Nachahmung. Darüber hinaus erlernen sie schon früh wichtige soziale Kompetenzen“, erläutert Tamara Stauch, Leiterin der kaufmännischen Ausbildung bei JUMO, die gemeinsam mit dem Leiter der gewerblichen Ausbildung Dirk Löwe das Projekt organsiert hatte. Ehrenamtlicher Einsatz sei oft auch Teamarbeit. So sind zum Beispiel bei freiwilligen Feuerwehren keine Einzelkämpfer gefragt, sondern Männer und Frauen, die gemeinsam Aufgaben bewältigen und Probleme lösen. „Diese Fähigkeit hilft den jungen Menschen auch im beruflichen Alltag weiter“, ergänzt Dirk Löwe.

 

Mit dem sozialen Azubi-Projekt wollte JUMO den Spaß an ehrenamtlicher Tätigkeit wecken und über den Projektzeitraum hinaus freiwillige ehrenamtliche Helfer gewinnen. Darüber hinaus sollten die Sozialkompetenzen gefördert werden, denn Sensibilität, Verständnis und Toleranz sowie erfolgreiche Konfliktlösung sind Grundvoraussetzungen für ein gelingendes und erfolgreiches Zusammenarbeiten.

 

In dem berufs- und lehrjahrübergreifenden Projekt konnten die Azubis nicht nur ihre individuellen Talente und Fähigkeiten einbringen, sie knüpften auch untereinander neue Kontakte und lernten, sich als Team zu organisieren. Die Abwechslung zum Ausbildungsalltag sorgte bei vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für bleibende und nachhaltige Eindrücke.

 

Bei der Fuldaer Tafel, ein gemeinnütziger Verein, der an drei Tagen in der Woche Lebensmittel an hilfsbedürftige Menschen weitergibt, erwarteten die Auszubildenden vielfältige Aufgaben. Sie konnten beim Abholen der Lebensmittel aus Supermärkten oder Bäckern mitarbeiten, lagerten die Waren ein und halfen bei der Ausgabe der Produkte. Die Fuldaer Tafel versorgt rund 2.500 hilfsbedürftige Menschen, davon 1.000 Kinder.

 

Im Tierheim Fulda-Hünfeld durften die JUMO-Azubis unter anderem bei der Pflege und Fütterung der Hunde und Katzen mit-helfen oder die Tiere ausführen. Auch in der Vinzenzküche im Haus der Barmherzigen Schwestern wurden die JUMO-Azubis aktiv in alle Arbeitsabläufe eingebunden. Darüber hinaus war es Aufgabe der Auszubildenden, den Hausmeister des Mutterhauses und die Pflegerinnen und Pfleger des Altenpflegeheims Marienheim bei ihren Arbeiten zu unterstützen. Im Haus der Barmherzigen Schwestern werden Bedürftige mit einer warmen Mahlzeit verköstigt und haben gerade in der kalten Jahreszeit die Möglichkeit, sich aufzuwärmen. Diese Einrichtung besteht seit knapp 130 Jahren. Jeden Mittag werden zwischen 20 und 40 Personen versorgt.

Downloads

Kontakt

Redaktionelle Auskunft

Michael Brosig
Telefon: +49 661 6003-238
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net