More than sensors+automation
Suche

Abschied und Neubeginn bei JUMO

29 Azubis haben ausgelernt, 39 fangen neu an

PI 0000

Abschied und Neubeginn bei JUMO

Vor wenigen Tagen wurden bei der JUMO GmbH & Co. KG 29 Auszubildende nach ihren erfolgreichen Prüfungen ins Berufsleben entlassen. Am 1. August haben 39 junge Frauen und Männer eine Ausbildung bei einem der größten Arbeitgeber der Region begonnen.


Bernhard Juchheim, geschäftsführender JUMO-Gesellschafter, betont die Bedeutung der Ausbildung für das Unternehmen: „Nur Firmen, die sich intensiv um den eigenen Nachwuchs bemühen, können dem Fachkräftemangel erfolgreich entgegenwirken. Mit derzeit rund 120 Auszubildenden stellen wir schon heute die Weichen für unser langfristiges Wachstum." Deshalb seien auch die beiden zweijährigen Ausbildungsberufe so wichtig, die sich gezielt an Hauptschulabsolventen richten.


Von den 29 Auszubildenden, die im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet wurden, haben bei JUMO neun eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich oder als Fachinformatiker absolviert, 20 im gewerblich-technischen Bereich.
Von den 39 neuen Azubis beginnen 24 eine Ausbildung in metall- und elektrotechnischen Berufen und eine Glasapparatebauerin, acht starten als Industriekauffrau oder -kaufmann, einer als Fachinformatiker. Dazu kommen noch fünf duale Hochschulstudenten mit verschiedenen Studiengängen.


Der JUMO-Nachwuchs wurde von Bernhard Juchheim, Personalleiter Ralf Metschies, dem Betriebsratsvorsitzenden Thomas Müller sowie allen Ausbildern willkommen geheißen.


Die neuen Auszubildenden und Studierenden erhielten am ersten Arbeitstag wichtige Informationen über ihren neuen Arbeitgeber. Jeder Auszubildende bekam darüber hinaus auch eine Patin oder einen Paten zugeteilt. Das sind Azubis aus dem zweiten oder dritten Ausbildungsjahr, die in der ersten Zeit als Ansprechpartner fungieren.

Downloads

Kontakt

Redaktionelle Auskunft

Michael Brosig
Telefon: +49 661 6003-238
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net