More than sensors+automation
Suche

Vielseitige Durchflussmessung mithilfe von Wirkdruckgebern

JUMO präsentiert zwei neue Systeme

PI 2086

Vielseitige Durchflussmessung mithilfe von Wirkdruckgebern

Beim Thema Durchflussmessung haben Anwender die Wahl unter einer Vielzahl von Messverfahren. Als besonders zuverlässig und robust gilt die Messung mithilfe des Differenzdrucks. Dabei werden neben dem Druckmessumformer noch Wirkdruckgeber für eine komplette Messstelle benötigt. JUMO hat zwei Systeme als Standard im Programm. Zahlreiche weitere Varianten sind auf Kundenanfrage lieferbar.


Kernstück ist in beiden Ausführungen der Durchflussmesser JUMO flowTRANS DP R, der in Flüssigkeiten, Gasen und Dampf eingesetzt werden kann. Er ist in zahlreichen Nennweiten und für einen Temperaturbereich zwischen -200 °C und +1.000 °C und für einen Druck bis 420 bar erhältlich. Der Differenzdruck wird mit dem Differenzdruckmessumformer JUMO dTRANS p02/p20 DELTA erfasst und in ein proportionales Durchfluss-Signal umgewandelt.


Messstrecke mit Ringkammerentnahme (R01)
Die Messstrecke R01 mit Blende wird für Nennweiten bis DN 40 eingesetzt und ist ein Wirkdruckgeber mit Ringkammerentnahme und werkseitig montierten Ein- und Auslaufstrecken.
Der Messeinsatz wird als Normblende nach DIN EN ISO 5167-2 und entsprechend der jeweiligen Betriebsbedingungen ausgeführt. Andere Blendenformen sind auf Anfrage erhältlich. Die Messstrecken werden komplett montiert und einbaufertig geliefert. Eventuelle Messungenauigkeiten durch Einbaustörungen werden so verringert.


Blende mit Einzeldruckentnahme (R02)
Für Nennweiten zwischen DN 50 und DN 1000 wird die einteilige Blende R02 verwendet. Der Messeinsatz ist als Normblende nach DIN EN ISO 5167-2 ausgeführt und nicht auswechselbar. Die kompakte Bauweise ermöglicht eine direkte Montage von Ventilblock und Differenzdruckmessumformer an den Wirkdruckgeber. Die Einbaukosten reduzieren sich durch den Wegfall der Montage von Wirkdruckleitungen. JUMO flowTRANS DP R02 ist in kompakter oder getrennter Bauform erhältlich. Auch hier sind andere Blendenformen auf Anfrage erhältlich.


Einsatzgebiete für die Systeme sind in der Stahl-, Glas- oder Kraftwerksindustrie. Sie sind aber auch in der Wasser- und Abwassertechnik und in chemischen Anlagen zu finden. Industrieübergreifend werden sie in Nebenanlagen eingesetzt, um Druckluft, Dampf und andere Hilfsmedien zu messen.

Downloads

Kontakt

Redaktionelle Auskunft

Michael Brosig
Telefon: +49 661 6003-238
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net

Technische Auskunft

Dirk Losert
Telefon: +49 661 6003-2354
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net