More than sensors+automation
Suche

Neue digitale Sensoren zur Erfassung von Wasser-Desinfektionsgrößen

JUMO digiLine-Netzwerk wächst weiter

PI 2059

Neue digitale Sensoren zur Erfassung von Wasser-Desinfektionsgrößen

Mit digiLine hat JUMO ein innovatives, busfähiges Anschlusssystem für digitale Sensoren in der Flüssigkeitsanalyse mit integriertem Sensor-Management präsentiert. Neu im Programm sind jetzt digitale Sensor-Varianten für die wichtigsten Parameter der Wasser- Desinfektion wie freies Chlor, Gesamtchlor, Ozon, Wasserstoffperoxid und Peressigsäure.


Mit den bereits verfügbaren pH- und Redox-Sensoren steht Anwendern damit ein umfangreiches Portfolio digitaler Sensoren für die Flüssigkeitsanalyse in bewährter JUMO-Qualität zur Verfügung.


JUMO digiLine ermöglicht es, bis zu sechs digitale Sensoren an dem Messumformer JUMO AQUIS touch S (P) beziehungsweise bis zu 62 an dem Mess-, Regel- und Automatisierungssystem JUMO mTRON T-System zu betreiben. Das ermöglicht sowohl den Betrieb von Einzel-Messstellen als auch den Aufbau von umfangreichen Sensor-Netzwerken.


Lediglich eine einzige digitale Signalleitung geht hierbei zu einer Auswerteeinheit oder Steuerung. Dies erlaubt eine effizientere und schnellere Verkabelung von Anlagen, in denen mehrere Parameter gleichzeitig an verschiedensten Stellen gemessen werden müssen.


Typische Einsatzgebiete sind etwa die Überwachung von Schwimmbad-, Trink-, Brauch-, Prozess- und Kühlwasser. Durch die zum System gehörende DSM-Software (Digitales Sensor Management) kann die notwendige Parametrierung der Sensoren und Dokumentation der Messstelle bequem im Labor durchgeführt werden.

Downloads

Kontakt

Redaktionelle Auskunft

Michael Brosig
Telefon: +49 661 6003-238
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net

Technische Auskunft

Reinhard Manns
Telefon: +49 661 6003-493
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net