More than sensors+automation
Suche

JUMO stellt neue tecLine HY Elektrode vor

Bewährte pH- und Redoxmessung jetzt auch im hygienischen Bereich

PI 2024

JUMO stellt neue tecLine HY Elektrode vor

Die neue pH-Elektrode JUMO tecLine HY ergänzt die bewährte tecLine-Familie und ist speziell für den Einsatz im hygienischen Bereich wie zum Beispiel in CIP/SIP-Reinigungsanlagen konzipiert. Die Elektrode ist dabei speziell auf extreme Prozessbedingungen ausgerichtet.


Die besonders robusten Elektroden der JUMO tecLine HY-Serie sind speziell für professionelle Anwendungen in der Prozess- und Industriemesstechnik konzipiert worden. Sie sind als kombinierte Einstabmessketten ausgeführt und liefern selbst nach CIP-Reinigung und in-situ Sterilisationsprozessen mit Temperaturen von bis zu 135 °C und Drücken von bis zu sechs bar zuverlässige und stabile Messwerte.


Ein hochwertiges Zirkondioxid-Diaphragma sorgt für eine schnelle Ansprechzeit auch bei niedrigen Leitfähigkeitswerten von 100 μS/cm. Als Bezugssystem wird das seit Jahren bewährte JUMO-Patronenableitsystem eingesetzt. Hierbei bleibt der Elektrolyt über die gesamte Lebensdauer silberionenfrei und damit für Elektrodengifte wie Aminosäuren oder Sulfide weniger angreifbar.


Die Bezugselektrode ist mit einem neu entwickelten, hochelastischen Hydrogel gefüllt. Dieses ist physiologisch unbedenklich und besonders alterungsbeständig. Die Biokompatibilitätsprüfung nach EN ISO 10 993-5 bestätigt darüber hinaus, dass der Elektrolyt keine zytotoxischen Auswirkungen auf andere Medien hat.


Als pH-sensitives Membranglas kommt das bewährte JUMO HT-Glas zum Einsatz. Neben der erhöhten Temperaturbeständigkeit zeichnet es sich durch eine hohe Linearität bei alkalischen pH-Werten (>12) aus. Eine Version mit einem integrierten Temperaturfühler Pt1000 und Vario Pin® (VP)-Steckkopf ermöglicht eine effektive Temperaturkompensation. Die Redox-Variante mit robuster Platin- oder Goldkuppe liefert sichere Messwerte und erlaubt eine einfache Reinigung der Elektrode.


Optional können die Elektroden auch mit der wiederverwendbaren JUMO digiLine Elektronik bestückt werden. Bei dieser Variante werden die Kenndaten und Messstelleninformationen zur eindeutigen Identifizierung und Zuordnung einer Elektrode direkt in der Elektronik gespeichert. Konfigurations-, Parametrier- und Kalibrierdaten sowie Logbücher sind auch nach Austausch des zugehörigen Messumformers direkt abrufbar.

Zähler für Autoklavier-, SIP- und CIP-Zyklen erlauben Rückschlüsse auf die bisherige Strapazierung der Elektrode durch Reinigungs- und Desinfektionsroutinen. Diese lückenlose QS-Dokumentation über den gesamten Lebenszyklus macht die JUMO tecLine HY pH- und Redoxelektroden zur optimalen Lösung für alle Anwendungen in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Downloads

Kontakt

Redaktionelle Auskunft

Michael Brosig
Telefon: +49 661 6003-238
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net

Technische Auskunft

Dr. Jan Bösche
Telefon: +49 661 6003-9197
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net