More than sensors+automation
Suche

JUMO safetyM STB/STW Ex - JUMO-Sicherheitstemperaturbegrenzer/ -wächter mit ATEX-Zulassung

PI 1775

JUMO safetyM STB/STW Ex - JUMO-Sicherheitstemperaturbegrenzer/ -wächter mit ATEX-Zulassung

Die neuen Sicherheitstemperaturbegrenzer/-wächter (safetyM STB/STW Ex) nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG von JUMO repräsentieren den neuesten Stand der Sicherheitstechnik und komplettieren die JUMO-Produktpalette in diesem Bereich.
Mit dem Einsatz des kompakten und frei konfigurierbaren safetyM STB/STW Ex nach ATEX lassen sich nun auch Gefahrenpotenziale im Ex-Bereich, die zur Verletzung von Menschen oder Schädigung der Umwelt sowie Zerstörung von Produktionsanlagen und Produktionsgütern führen können, frühzeitig und sicher erkennen.

Die Geräte stehen in den Ausführungen

Einsensor-Variante
EX II (1) (2) (3) G (b1) [Ex ia Ga] [e pz] IIC
EX II (1) (2) (3) D (b1) [Ex ia Da] [p Dc] IIIC

Zweisensor-Variante
EX II (1) (1) (2) G (b2) [Ex ia Ga] [e py] IIC
EX II (1) (1) (2) D (b2) [Ex ia Da] [p Db] IIIC

zur Verfügung.

Sicherheitstemperaturbegrenzer haben primär die Aufgabe, wärmetechnische Prozesse sicher zu überwachen und die Anlagen bei Störung in den betriebssicheren Zustand zu versetzen.
Die JUMO-Geräte verfügen neben den bisherigen Zulassungen nach DIN EN 14597, SIL 3, PL e (Performance Level) und GL nun auch über die Zulassung nach ATEX und sind somit auch in Ex-Bereichen einsetzbar.
Die Eingänge sind eigensicher [Ex ia] ausgeführt, sodass entsprechende Fühler direkt angeschlossen werden können. Der Einsatz einer Barriere ist nicht mehr notwendig. Ebenso ist das Gerät gemäß DIN EN 50495 SIL 2 und DIN EN 13463-6 IPL 2 als Zündquellenüberwachung im Sinne der ATEX-Richtlinie zertifiziert.

Der neue JUMO-Sicherheitstemperaturbegrenzer/-wächter kann für die Überwachung von kritischen Prozessen in explosionsfähiger Atmosphäre Gas und Staub eingesetzt werden.
Zudem erfüllt er die hohen Anforderungen der DIN EN 61508 bzw. DIN EN ISO 13849 durch ein Gerätekonzept, das dank seiner 1oo2D-Struktur zu einem sicheren Erkennen von Fehlern führt. Somit kann er auch bei Anwendungen, denen die neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG zugrunde liegt, eingesetzt werden.

Das brillante und klar strukturierte Display mit Klartextanzeige und Hintergrundbeleuchtung sorgt in Verbindung mit der Tastatur für eine schnelle und unkomplizierte Konfiguration direkt am Gerät. Die übersichtliche Menüstruktur ermöglicht dem Anwender einen sicheren Umgang mit dem safetyM STB/STW Ex und verkürzt somit die Inbetriebnahmezeit. Alle sicherheitsrelevanten Prozesswerte werden angezeigt, die wichtigsten Funktionen werden durch einfache Piktogramme dargestellt.

Für die Konfiguration über einen PC oder Laptop ist frontseitig ein Mini-USB-Stecker vorhanden. Leuchtdioden zeigen an, ob die Anlage einwandfrei funktioniert oder ob ein Voralarm bzw. ein Grenzwertalarm ausgelöst wurde.
Der Messeingang mit einer Vielzahl an Linearisierungen ist frei konfigurierbar für Widerstandsthermometer, Thermoelemente sowie Strom-, Spannungs- und Differenzmessung. Zwei Relaisausgänge (Voralarm und Grenzwertalarm) schalten den Prozess im Fehlerfall in den sicheren Zustand.

Im Rahmen der Begrenzerfunktion wird die Anlage durch eine interne bzw. externe Entriegelungstaste wieder freigegeben.
Über den serienmäßigen Analogausgang lassen sich Prozesswerte an ein Registriergerät oder einen Regler bzw. ein übergeordnetes Leitsystem weitergeben.
Zusätzliche Features, wie ein passwortgeschützter Zugang sowie eine einstellbare Verriegelung der Ebenen, sorgen für erhöhte Bediensicherheit und somit für mehr Sicherheit in Ihrem Prozess.
Zur Verfügung stehen Spannungsversorgungen von AC 110...240V (-15%/+10%), 48...63Hz oder AC/DC 20...30V, 48...63Hz .

Downloads

Kontakt

Redaktionelle Auskunft

Susanne Sippel
Telefon: +49 661 6003-238
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net

Technische Auskunft

Bodo Schmitt
Telefon: +49 661 6003-369
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net