More than sensors+automation
Suche

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

PI 1717

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

JUMO entsendet Azubis und Studierende ins Ausland – eine Investition, die sich lohnt. Mehr als 20 ausländische Tochtergesellschaften, über 50 Prozent Exportanteil und eine immer größer werdende Bedeutung des globalen Warenhandels: Das sind die Voraussetzungen, unter denen JUMO auch in Zukunft mit innovativen Produkten im internationalen Wettbewerb bestehen will.

  Eine zentrale Rolle bei der Bewältigung dieser Herausforderung spielen qualifizierte und engagierte Mitarbeiter, weshalb insbesondere die Ausbildung bei JUMO einen sehr hohen Stellenwert besitzt. Auszubildende und Studierende haben die Möglichkeit, in einer der 23 ausländischen Tochtergesellschaften von JUMO zu arbeiten und auf diese Weise das Unternehmen sowie die betrieblichen Abläufe aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Zudem bieten Auslandsentsendungen einen zusätzlichen Ansporn für Auszubildende und Studierende und stärken die Identifikation mit dem Unternehmen.

„Es ist wichtig, dass die Mitarbeiter – vor allem auch schon die Auszubildenden und Studierenden – lernen, international zu denken, und erkennen, wie wichtig die Kommunikation zwischen dem Stammhaus in Fulda und den einzelnen Tochtergesellschaften ist“, so Carsten Juchheim, geschäftsführender Gesellschafter der Firma JUMO, der selbst eine längere Zeit in den USA gelebt und die dortige Tochtergesellschaft geleitet hat. Er hofft, dass durch den Auslandseinsatz „Lust auf mehr“ geweckt wird und sich die jungen Menschen im Anschluss an ihre Ausbildung oder ihr Studium auch eine mehrjährige Beschäftigung in einer Tochtergesellschaft, z.B. in China oder in den USA, vorstellen können. Den Schlüssel zum internationalen Erfolg des Unternehmens sieht Juchheim in der Entsendung von Fach- und Führungskräften in ausländische Tochtergesellschaften.

Während des Auslandsaufenthaltes werden neben Fremdsprachenkenntnissen noch weitere wichtige Kompetenzen wie Flexibilität, Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Teamgeist und Durchsetzungsvermögen geschult, die für das spätere Berufsleben unabkömmlich sind. Neben der Arbeit bietet sich selbstverständlich auch die Möglichkeit, in der Freizeit Land und Leute kennenzulernen, interessante Orte zu sehen oder Ausflüge zu unternehmen. Gewiss ist, dass die Jugendlichen viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln werden und die Chance bekommen, einmal über den Tellerrand hinauszuschauen.

Downloads

Kontakt

Redaktionelle Auskunft

Susanne Sippel
Telefon: +49 661 6003-238
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net