More than sensors+automation
Suche

JUMO LOGOSCREEN nt: Bildschirmschreiber mit Edelstahlfront und Sensorfeld jetzt mit ATEX-Zulassung und geprüft nach KTA 3505

PI 1613

JUMO LOGOSCREEN nt: Bildschirmschreiber mit Edelstahlfront und Sensorfeld jetzt mit ATEX-Zulassung und geprüft nach KTA 3505

Der Anspruch, Daten mit höchster Sicherheit und unter erschwerten Einsatzbedingungen zu registrieren und diese einfach und schnell auswerten zu können, ist leichter formuliert als in der Praxis realisiert.

Die dritte Generation der Bildschirmschreiberfamilie JUMO LOGOSCREEN nt wurde genau mit diesem Ziel entwickelt, dass heute sowohl die Gerätebedienung über ein Bedienelement (Drehknopf oder Sensorfeld) als auch die Datenauswertung über die PC-Software PCA3000 intuitiv möglich ist.

Neben der im praktischen Einsatz bewährten, einfachen Bedienung über nur einen Drehknopf kommt beim LOGOSCREEN nt mit Edelstahlfront noch ein gewisser „Spaßfaktor“ durch ein Sensorfeld hinzu. Dieses ermöglicht die Bedienung des Gerätes ausschließlich per Finger (auch mit Handschuh) und weckt, nicht ganz unbeabsichtigt, Erinnerungen an durchaus erfolgreiche Consumer-Elektronik aus den USA.
Dass diese Edelstahlausführung zudem den Hygieneanforderungen der Food- und Pharmaindustrie genügt und gleichzeitig hohe Schutzverträglichkeit gegenüber aggressiven Reinigungsmitteln aufweist, unterstreicht die Sonderstellung, die dieses Gerät zurzeit am Markt einnimmt.

Zusätzlich erlaubt die Sensorfeld-Geräteausführung ein „Bedienen und Beobachten“ von Prozessdaten im explosionsgefährdeten Umfeld, welches durch die Ex-Zulassungen für die Zone 1 und Zone 21 (II 2G Ex px IIC, II 2D Ex pD 21 IP65) in Gas- und Staub-Ex-Bereichen ermöglicht wird.

Die Robustheit der Drehknopf-Geräteausführung wird durch die bestandene Schwingungsfestigkeitsprüfung, welche von einem akkreditierten externen Prüflabor gemäß den Richtlinien des Kerntechnischen Ausschusses (KTA 3505) durchgeführt wurde, nochmals unterstrichen. Die Tests wurden durchgeführt bei Frequenzen von 5…10 Hz und einer maximalen Beschleunigung von 5 g. Getestet wurde die Widerstandsfähigkeit bei seismischer Einwirkung und bei einem Flugzeugabsturz.

Abschließend lässt sich feststellen, dass durch die neuen Funktions- und Ausstattungsmerkmale des LOGOSCREEN nt eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungsfelder und Anlagensysteme in unterschiedlichsten Branchen zusätzlich abgedeckt werden, wo sichere und zuverlässige Prozessdatenaufzeichnung gefordert ist.

Downloads

Kontakt

Pressestelle

Tamara Stauch
Telefon: +49 661 6003-238
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net

Technische Auskunft

Helmut Lysniak
Telefon: +49 661 6003-578
E-Mail: Vorname Punkt Nachname at jumo Punkt net