More than sensors+automation
Suche

Filtration

Nachdem das Rohwasser mit dem Flockungsmittel versetzt wurde, kann es nun filtriert werden. Mit der Flockung wird auch das Phosphat, welches Algen für ihr Wachstum benötigen, als schwerlösliches Aluminium- oder Eisenphosphat im Filter zurückgehalten und somit das Algenwachstum verhindert. Anschließend durchfließt das Rohwasser einen (oder mehrere) Filter. Als Filtermaterial können zum Beispiel Kies, Sand, Hydroanthrazit, etc. dienen.

Das Abwasser aus der Filterspülung kann über eine Spülabwasseraufbereitung soweit aufbereitet werden, dass es als Füllwasser zurück in den Kreislauf gegeben werden kann. Das nun als Filtrat bezeichnete Wasser wird jetzt desinfiziert, dies geschieht mittels Chlorung (Chlorgas, Natriumhypochlorit, Calciumhypochlorit), um eine Depotwirkung im Schwimmbecken zu erreichen.