More than sensors+automation
Suche

Desinfektion

Die Behandlung von Wasser dient in erster Linie der Abtötung oder Verringerung enthaltener Mikoorganismen (Bakterien, Viren usw.). Diesen Vorgang kann man auch als Desinfektion oder Entkeimung bezeichnen. Die Chlorung ist das am häufigsten eingesetzte Desinfektionsverfahren für Wasser. In der Praxis geht man meistens so vor, dass man zunächst eine Lösung con Chlorgas bzw. Hypochloriten in Wasser herstellt und diese dann dem aufzubereitenden Wasser in der erforderlichen Menge zudosiert. Bei der Behandlung des Wassers ist man bestrebt, dass sich möglichst wenige unerwünschte Nebenprodukte bei der Desinfektion bilden. Dies kann in gewissem Maße durch die Bedingungen (Chlormenge, Temperatur, pH-Wert) gesteuert werden, bei denen die Desinfektion erfolgt.

   

Konzentrationsmessung des Desinfektionsmittels

Weiterhin ist wöchentlich der Gehalt an Desinfektionsmittel zu bestimmen. Der liegt zum Beispiel bei Chlor idealerweise zwischen 0,3 und 0,6 mg/1 (freies Chlor). Hierfür sind die amperometrischen Messzellen für freies Chlor, Chlordioxid und Ozon mit dem Messumformer/Regler JUMO AQUIS 500 AS besonders geeignet.