More than sensors+automation
Suche

Umkehrosmose

Die Umkehrosmose ist ein Verfahren, welches heute zur Herstellung von Reinstwasser weit verbreitet ist. Es beruht auf dem Prinzip des Konzentrationsausgleichs zweier unterschiedlich konzentrierter Flüssigkeiten mithilfe einer halbdurchlässigen Membran unter Ausnutzung des osmotischen Drucks JUMO eröffnet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, diesen Prozess mit hygienischen Sensoren und Messumformern zu überwachen. Die Leitfähigkeitsmessumformer bieten Ihnen eine Temperaturkompensation nach ASTMD1125-95 und eine Grenzwertüberwachung nach USP (water conductivity <645>).

Leitfähigkeitsmessung in Reinstwasser

Die Überwachung der Reinstwasserqualität über die Leitfähigkeit ist die sicherste und zuverlässigste Methode. Eine komplette Messkette für Leitfähigkeit im Reinstwasser besteht aus einem Reinstwasser-Messumformer/-Regler JUMO AQUIS 500 CR, dTRANS CR 02 oder ecoTRANS Lf03, einer Leitfähigkeitsmesszelle mit integriertem Temperatufühler JUMO tecLine CR und einem Anschlusskabel. JUMO Reinstwasser-Messumformer bieten Ihnen die exakte Eingabe der Zellenkonstanten, die Temperaturkompensation nach ASTM D 1125-95 und die Grenzwertüberwachung nach USP (water conductivity <645>).

pH–Messtechnik in Reinstwasser

In manchen Bereichen wird eine pH-Messung in Reinstwasser vorgeschrieben. In Reinstwasser ist jedoch aufgrund der geringen Leitfähigkeit bzw. der geringen Ionenstärke eine pH-Messung mit messtechnischen Problemen verbunden. JUMO bietet hierzu eine Lösung: die nachfüllbare pH-Elektrode JUMO tecLine mit einem KCl-Vorratsgefäß.